fbpx

Manfred Weber und das EU-Machtgefüge – Politik


Fast ein Jahr schaut Manfred Weber EU-Kommissions­präsidentin Ursula von der Leyen nun zu, wie sie das Amt ausübt, das er selbst wollte. Warum tut er sich das an – und was hat der EVP-Fraktionschef in der Zukunft vor?

Die Antwort kommt sofort. “Natürlich hätte ich den Job gerne gemacht”, sagt Manfred Weber auf die Frage, ob er gerade gerne an der Stelle von Ursula von der Leyen wäre, die für ihren Umgang mit der Corona-Krise heftig kritisiert wird. Der CSU-Politiker war nahe dran: Vor einem Jahr war er Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), die bei der Europawahl die meisten Stimmen erhielt. Aber nicht er, sondern von der Leyen steht nun an der Spitze der EU-Kommission. Weber dagegen sitzt als Fraktionschef der Christdemokraten im EU-Parlament. Also genau da, wo er vorher saß.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *