fbpx

Randale in Berlin – Chaoten schlugen nach Stromausfall zu – News Inland


Und wieder haben Randalierer zugeschlagen. Diesmal in Berlin.

In der Nacht zu Dienstag fiel in der Rigaer Straße, Liebigstraße und Zellestraße für circa 2 Stunden der Strom aus. Es sollte der Beginn einer Randale-Nacht sein.

Die Chaoten der besetzten Szene-Objekte nutzten den Stromausfall, um Barrikaden zu bauen und ein Feuer auf dem sogenannten Dorfplatz zu entzünden. Die komplette Straßenbeleuchtung zwischen Liebigstraße und Zellestraße wurde zerstört.

Nach ersten Informationen wurden auch vier Pkw schwer beschädigt und diverse Sachbeschädigungen durch Farb-Schmierereien begangen.

Die Polizei musste mit einer Hundertschaft anrücken, um wieder für Ordnung zu sorgen. Ein Techniker reparierte bis zum Morgengrauen die Straßenbeleuchtungen, die zum Teil schwer beschädigt worden waren. Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei sicherte Spuren, der Staatsschutz ist alarmiert.


Ein beschmierter PKW
Ein beschmierter PKWFoto: Spreepicture

Es ist ein erneuter Höhepunkt um die bekannten Berliner Szene-Gebäude. Für das Wochenende erwarten Ermittler nach BILD-Informationen weitere Krawalle der linken Chaoten. Denn dann „feiert“ die Liebigstraße ihren dreißigsten Geburtstag.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *