fbpx

Valentino Rossi: „Italica ist 102 und meine Inspiration“



Seit zwei Monaten hat sich Valentino Rossi nicht mehr rasiert, wahrscheinlich aus reiner Bequemlichkeit. „Er sieht aus wie Wolverine,“ lacht seine Freundin Francesca Sofia Novello. Aber in ein paar Tagen wird sich einer der erfolgreichsten Motorradfahrer der Geschichte den Bart entfernen, das hat er zumindest versprochen. Trotz seiner 41 Jahre kann er es kaum erwarten, wieder in den Sattel zu steigen.

WELT: Wie sehr haben Sie all das vermisst?

Rossi: Ganz fürchterlich. Wieder aufs Motorrad steigen und trainieren zu können, das habe ich mir am meisten gewünscht.

WELT: Italica Grondona, Ihre 102 Jahre alte Anhängerin aus Genua, die vom Coronavirus geheilt wurde, musste dieser Tage wieder ins Krankenhaus. In einem Telefongespräch hat sie erklärt: „Wenn ich wieder rauskomme, besuche ich meinen Valentino!“ Berührt Sie das?



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *